Am 29. März 2019 findet die offizielle Gründungsveranstaltung des Bundesverband Deutsche Seidenstrassen Initiative e.V. statt. Seien Sie herzlich willkommen.

BVDSI, Gründungsveranstaltung

Deutschlands Behörden bauchen so Ihre Zeit. Seit gut eineinhalb Jahren arbeitet der BVDSI bereits inoffiziell für Deutschland und seine mittelständische Wirtschaft. In diesen eineinhalb Jahren hat China Milliarden in seine Projekte entlang den neuen Routen der Seidenstraße verbaut. Seit eineinhalb Jahren bewegt sich die deutsche und die europäische Politik in der Regel diametral zum Beteiligungsnutzen dieser Projekte durch die deutsche Wirtschaft. Sie sagen; „ein Trauerspiel!“ Das finden wir auch. Nun, nach endlich eineinhalb Jahren sind wir offiziell in s Vereinsregister eingetragen und könne offiziell weiterarbeiten.

Der BVDSI ist der zentrale Ansprechpartner zum Thema Seidenstraße für Politik, Handel, Industrie und Dienstleistung in Deutschland, Europa und den Anrainerländern der neuen Seidenstrasse.

Die erfolgreichen Wirtschaftsregionen dieser Welt sind global vernetzt. Sie sind aber nicht nur in einem permanenten Wettbewerb untereinander, sondern befinden sich auch in einem zunehmend stärker werdenden Wettbewerb zu aufstrebenden Volkswirtschaften in Asien und anderen Teilen der Welt. Deshalb ist Deutschlands Position als stärkste Exportnation der Welt nicht in Stein gemeißelt. Wirtschaftspolitische Initiativen wie „America first“ oder die chinesische Initiative „One Belt one Road“ (BRI) machen deutlich, dass es zunehmend globale Begehrlichkeiten gibt, Deutschland und Europa diese Position streitig zu machen.

Dies hat der Bundesverband Deutsche Seidenstraße Initiative erkannt und es sich zur Aufgabe gemacht, eine Plattform für die mittelständische deutsche und europäische Wirtschaft zu schaffen, die es
ermöglicht schneller und gezielter Wertschöpfungspotenziale in den Ländern entlang der neuen Seidenstraße zu identifizieren und zu nutzen. Es geht um die nachhaltige Sicherung deutscher und europäischer wirtschaftspolitischer Interessen in neuen Regionen und Märkten.

In diesem Zusammenhang ist insbesondere die Schaffung ordnungspolitischer Rahmenbedingungen in den Ländern der Seidenstraße eine zentrale Forderung des BVDSI an die deutsche und europäische Politik. Die derzeitige Zurückhaltung Brüssels und Berlins in Hinblick einer aktiven Kooperationspolitik mit China, ist aus unserer Sicht der falsche, ja geradezu kontraproduktive Weg, um deutsche und europäische Interessen nachhaltig zu sichern.

Der BVDSI versteht sich hierbei als Kompetenz-Plattform für Analysen, Informationen, Beratung, Unterstützung, Generierung von Prozessen und Fragen des Markteintrittes, sowie für die Bereitstellung von Zugängen zu politischen und wirtschaftlichen Entscheidungs- bzw. Kompetenzträgern in den betreffenden Ländern. In Zusammenarbeit mit sog. Prime Partnern wird der BVDSI verschiedene Roadshows organisieren und sich der mittelständischen, familiengeführten Unternehmen vorstellen um eine Unterstützung Ihrer Interessen zu organisieren. Unternehmen Partner und Mandatsträger aus der Politik werden durch die Mitarbeit in Bundes- und Europafachkommissionen politische Forderungen formulieren und durchsetzen.

2019 werden wir zum ersten Seidenstraßen Gipfel einladen um alle relevanten Akteure aus Deutschland und Europa in einen zielgerichteten Dialog zu bringen.

Selbstverständlich sieht sich der BVDSI auch als bidirektionales Kompetenzzentrum, um der Politik und der Wirtschaft der dreiundzwanzig Anrainerstaaten interessante und geeignete Ansprechpartner aus Deutschland und Europa zu vermitteln.

Wir mischen uns ein, hören zu, vermitteln und machen Vorschläge. Seien Sie dabei und unterstützen uns. Die Zukunft der deutschen Wirtschaft liegt zu einem guten Teil in Asien.

Ihre Anmeldung zur Gründungsveranstaltung können Sie hier vornehmen.
Die Agenda finden Sie hier.