Ausbau der Transitwege zwischen China und Europa

Ausbau der Transitwege zwischen China und Europa

Ausbau der Transitwege zwischen China und Europa

Wenn in Zentralasien Schotterpisten zu Autobahnen, wenig Vertrauen erweckende Schienenverbindungen zu Hochgeschwindigkeitsstrecken und einfache Graspisten zu hochmodernen Flugplätzen werden, kann man zu Recht vermuten, dass es ich um Projekte im Rahmen der OBOR Initiative Chinas handelt.

Eine interessante GTAI Publikation mit dem Titel Eurasische Transportkorridore, zeigt die wichtigsten Beispiele für den Ausbau der Transitwegen zwischen China und Europa, sowie deren Auswirkungen auf den rasanten Ausbau der Verkehrsverbindungen. Es wird ferner dargelegt, welche Auswirkungen dieses Infrastrukturprojekte auf das volkswirtschaftliche Wachstum der einzelnen Volkswirtschaften haben wird, und wer jeweils daran beteiligt ist.

 

Den vollständigen Artikel können Sie als PDF herunter laden

DOWNLOAD PDF