BLB Forex Report 28.11.2017

Forex Report 28.11.2017

Der aktuelle BLB Forex Report 28.11.2017 auf BVDSI

Online-Handel weiter auf der Überholspur

In den USA wurde seit Thanksgiving so viel im Internet eingekauft wie nie zuvor. Es wurden Produkte im Wert von 6,59 Mrd. USD am „Cyber Monday“ abgesetzt. Das liegt mehr als eine Milliarde über dem Wert des Vorjahres. Der Montag nach Thanksgiving ist für Onlinehändler traditionell der umsatzstärkste Tag im Jahr.

Kräftige Töne aus der Federal Reserve

Der designierte Zentralbankchef Jerome Powell sagte, dass man seitens der US-Zentralbank auf mögliche Krisen entschlossen reagieren würde. Man müsse auf unerwartete Gefahren für die Finanzstabilität und den ökonomischen Erfolg mit angemessener Durchschlagkraft reagieren.

 

Importpreise

Per Berichtsmonat Oktober legten die Importpreise im Monatsvergleich um 0,6% zu. Im Jahresvergleich stellte sich die Zunahme auf 2,6% (Prognose 2,6%).

 

China sagt Osteuropäern Investitionshilfen (Seidenstraße) zu

China hat Staaten Ost- und Mitteleuropas Finanzierungshilfen in Höhe von drei Mrd. USD für Investitionen und Entwicklungsprojekte zugesichert. „Wir in dieser Region haben Chinas Hauptrolle in der neuen Weltordnung eher als Chance denn als Gefahr begriffen“, hatte Ungarns Außenminister Peter Szijjarto betont. Es ist ein gemeinsames Projekt von 16 europäischen Ländern und Chinas (CEEC), als 16 plus 1 bekannt. Diese Kooperation ist Teil von Chinas internationaler Investitionsstrategie „Neue Seidenstraße“.

Kostenloser Download BLB Forex Report 28.11.2017 als PDF:

DOWNLOAD PDF