Forex Report 31.07.2018 – BVDSI

Forex Report 31.07.2018

Forex Report 31.07.2018

Inflation in Deutschland und Spanien unter den Erwartungen

Die Inflationsdaten im Jahresvergleich für Deutschland lagen mit 2,0% leicht unter den Erwartungen der Analysten von 2,1%. Auch die Inflationsdaten für Spanien fielen mit 2,2% geringer aus als von den Analysten prognostiziert (2,5%).

Frühindikatoren für China rückläufig

Der Frühindikator für das verarbeitende Gewerbe in China war im Juli zum zweiten Mal in Folge rückläufig. Er fiel von 51,5 auf 51,2 Punkte und lag damit auch leicht unter den Analyseschätzungen von 51,3. Rückläufig waren vor allem die Komponenten „Neue Aufträge“ und „Produktion“.

Die Bank von Japan senkt Inflationsprognose

Die japanische Notenbank hat ihre Inflationsprognose zurückgenommen. Damit zeigt sie an, dass sie noch länger als bisher erwartet an ihren expansiven geldpolitischen Maßnahmen festhalten wird.

Kostenloser Download Forex Report 31.07.2018 als PDF:

DOWNLOAD PDF