Forex Report vom 16.11.2018 – BVDSI

Forex Report 2018 11 16

Friedrich Merz: Neuausrichtung gegenüber USA

Friedrich Merz hat sich von den USA distanziert. Wir müssten uns vorbereiten, dass die USA die Funktion als Weltordnungsmacht in Zukunft nicht mehr ausübten. Sie würden auf Konfrontation gehen, gegenüber Europa und auch gegenüber Deutschland. Er forderte als Reaktion Geschlossenheit in der EU. Im Umgang mit den USA zählte Selbstbewusstsein. Die USA verachteten devote Haltungen.

Brexit: Westminster im Chaos

PM May kämpft für den Deal mit der EU. Der Gegenwind ist stürmisch. So entzog die nordirische Partei DUP May die Unterstützung. Jacob Rees-Mogg müht sich um ein Misstrauensvotum. Die Minister Raab und McVey traten zurück. Es ist unklar, ob die Zustimmung im UK-Parlament möglich sein wird.

Fed checkt eigene Arbeitsweise für mehr Transparenz

Die US-Notenbank untersucht ihre Arbeitsweise. Es sollen Meinungen diverser Gruppen über Verbesserungen eingeholt werden, unter ihnen Volkswirte, Investoren, Unternehmer, Arbeiter und Vertreter der Zivilgesellschaft. Die Erklärung deutet an, dass die Notenbank (noch) mehr Transparenz forcieren will.

Deutschland: Großhandelspreise

Per Berichtsmonat Oktober nahmen Großhandelspreise im Monatsvergleich um 0,3% und im Jahresvergleich um 4,0% zu (VM 3,5%).

Kostenloser Download Forex Report 16.11.2018 als PDF:

DOWNLOAD PDF